Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB Prospec Factory GmbH, Unterägeri

 

 

  • 1 Allgemeines
    Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für den gesamten Geschäftsbereich der Prospec Factory GmbH (nachfolgend „Prospec Factory“), mit Sitz in Unterägeri. Die AGB regeln die Rechte und Pflichten im Verhältnis zwischen der Prospec Factory und ihren Kunden und gelten für alle Leistungen soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Von einem Vertragspartner verwendete Geschäftsbedingungen sind ohne die ausdrückliche Zustimmung der Prospec Factory nicht anwendbar.
    § 2 Verträge
    Ein Kaufvertrag kommt entweder mit der Zustellung der elektronischen Auftragsbestätigung durch Prospec Factory oder mit der schriftlichen oder mündlichen Zusage des Kunden auf eine von Prospec Factory erstellte Offerte zustande. Massgebend für den Inhalt und Umfang der Lieferung ist die Bestellbestätigung. Alle durch den Kunden getätigten Bestellungen per Email oder via Online Shop / Facebook / Whatsapp sind verbindlich. Der Kunde verpflichtet sich mit der Bestellung, die bestellten Waren auch bei nicht erfolgter Zahlung seinerseits anzunehmen, vorbehalten ist die Lieferung mangelhafter Ware. Bei Verweigerung der Annahme einer getätigten Bestellung werden 50% des Warenwertes erhoben und in Rechnung gestellt. Zudem werden im Fall der Annahmeverweigerung die Portokosten vollumfänglich verrechnet.

    § 3 Importware
    Grundsätzlich ist die Importware für die jeweilige Fahrzeugausführung der entsprechenden Länder des Herstellers entwickelt worden. Die Produkte von Prospec Factory sind, falls in der Artikelbeschreibung nicht ausdrücklich anders vermerkt, in der Montage identisch mit anderen europäischen Anwendungen. Dennoch kann Prospec Factory nicht hinsichtlich des gesamten Sortiments eine absolute Passgenauigkeit bei Einzelmontage der Ware gewährleisten.


Unmittelbar nach Zahlungseingang (Privatkunden) oder Emailversand der Bestellbestätigung (Firmenkunden) platziert Prospec Factory die Bestellung direkt beim Lieferanten. Aus diesem Grund werden nach dem rechtsgültigen Vertragsschluss (gemäss § 2) keine Stornierungen oder Mutationen mehr akzeptiert.


Der Kunde hat sein Produkt vor Bestellausführung behutsam oder in Rücksprache mit Prospec Factory zu wählen. Falls vor Bestellausführung nicht anders kommuniziert oder in der entsprechenden Produktinformation erwähnt wird, übernimmt Prospec Factory keine Verantwortung für die Passgenauigkeit der bestellten Ware. Ebenso trägt der Kunde die alleinige Verantwortung, wenn die Bestellung nach Kundenspezifikation resp. Kundenangaben angefertigt oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. In diesem Fall ergibt sich der Umfang des Vertrages aufgrund der Lieferung im Einzelfall. Für Fremdmarken, welche nicht zum Angebot von Prospec Factory gehören und explizit auf Kundenwunsch eingekauft wurden, wird jegliche Art von Haftung abgelehnt.

§ 4 Preisstellung
Es gelten grundsätzlich die in der Auftragsbestätigung genannten Preise. Diese verstehen sich in Schweizer Franken. Sie beinhalten die aktuell gültige gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Preise verstehen sich exklusive allfällig weiterer anfallender Steuern. Versand- und Verpackungskosten werden durch Prospec Factory an den Kunden weiterverrechnet.

Grössere Bestellmengen sowie Bestellungen aus dem Ausland werden zu besonderen Gebühren, die im Einzelfall zu erfragen sind, berechnet. Der Versand der Ware erfolgt ausschliesslich gegen Vorkasse. Irrtum sowie Preisänderungen von Artikeln werden ausdrücklich vorbehalten.

§ 5 Zahlung
Die angebotenen Zahlungsmöglichkeiten der jeweiligen Artikel werden automatisch in der Kaufabwicklung aufgeführt.

 

Der Kunde ist verpflichtet, den in Rechnung gestellten Betrag innert 30 Tagen ab Rechnungsdatum zu bezahlen, es sei denn, er habe den Betrag bereits beim Bestellvorgang via Kreditkarte, Paypal oder anderen Zahlungssystemen beglichen.

 

Wird die Rechnung nicht binnen vorgenannter Zahlungsfrist beglichen, wird der Kunde abgemahnt. Begleicht der Kunde die Rechnung nicht binnen der angesetzten Mahnfrist fällt er automatisch in Verzug. Ab Zeitpunkt des Verzuges schuldet der Kunde Verzugszinsen in der Höhe von 5%.

 

Die Firma behält sich vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen Vorauskasse zu verlangen.

 

Verrechnung des in Rechnung gestellten Betrages mit einer allfälligen Forderung des Kunden gegen die Firma ist nicht zulässig. Eine Teilzahlung ist ebenfalls nicht zulässig.

 

Der Firma steht das Recht zu, bei Zahlungsverzug die Dienstleistungserbringung oder Lieferung des Produkts zu verweigern.


  • 6 Lieferfristen
    Die in der Artikelbeschreibung genannte Lieferfrist gilt als ungefähre Angabe ab Datum der Gutschrift des vollumfänglichen für die gelieferte Ware zu bezahlenden Kaufpreises. Genauere Angaben erfolgen entweder automatisch nach erfolgter Gutschrift oder müssen explizit im Voraus abgeklärt werden. Abweichungen aufgrund von Lagerrückstände, Sonderanfertigungen, Sammelbestellungen oder auch Verzögerungen durch den Spediteur sind zu erwarten. Ein Rücktritt vom Vertrag ist auch im Falle einer Nichteinhaltung der Lieferfrist nicht möglich. Ebenso weist Prospec Factory jegliche Aufforderung zur Preisreduktion sowie Tragen von Unkosten ab.

    § 7 Lieferung
    Prospec Factory behält sich das Recht vor, den Logistikpartner selbst zu wählen. Eine Teillieferung ist zulässig, wenn eine Bestellung mehrerer Artikel vorliegt, der Lagerbestand eine Komplettlieferung aber verhindert.

    § 8 Widerrufsbelehrung - Widerrufsrecht
    a.) Direktimport: Kein Widerrufsrecht bei Erfüllung gemäss § 2.


b.) Lagerverkauf: Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 10 Tagen mit Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt der Vertragsware. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufes oder der Sache.

§ 9 Widerrufsfolgen
a.) Im Sonderfalle eines wirksamen Widerrufs (bestätigt durch Prospec Factory) einer laufenden oder ausgelieferten Importbestellung werden 5% Stornogebühren sowie bis zu 50% des Warenwertes erhoben und in Rechnung gestellt bzw. von der Rückerstattung abgebucht. Im Übrigen wird von der Leistung des Wertersatzes durch die Prospec Factory dann abgesehen, wenn durch den Kunden die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch genommen und nicht alles unterlassen wird, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind vom Kunden an die Prospec Factory zurückzusenden. Die Kosten der Rücksendung aus einer Warenlieferung hat der Kunde zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden durch einen Spediteur nach Wahl der Prospec Factory abgeholt.


b.) Rückerstattung/Gutschrift: Bei Rückerstattung von Geldern gilt der auf dem Konto der Prospec Factory gutgeschriebene Betrag als Rechnungsgrundlage. Überweisungsgebühren z.B. bei Zahlungen via Kredit- oder EC-Karte sowie Bankgebühren bei Auslandüberweisung werden nicht zurückvergütet. Anfallende Bankgebühren bei Rückerstattungen sowie Verluste durch Differenz des Währungskurses gehen zu Lasten des Kunden.


c.) Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen, wenn die gelieferte Ware nach Kundenspezifikation angefertigt oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten wurde.

§ 10 Garantie
Es gelten die Garantiebestimmungen des jeweiligen Herstellers und subsidiär die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR).

§ 11 Gewährleistungen
a.) Bei Mängeln oder im Falle des Fehlens zugesicherter Eigenschaften hat die Prospec Factory das Wahlrecht, ob das mangelhafte Produkt repariert oder ersetzt wird. Nur wenn eine Reparatur oder eine Ersatzlieferung nicht möglich ist, hat der Kunde Anspruch auf eine Minderung oder Rückerstattung des Kaufpreises. Der Anspruch auf Kostenrückerstattung bei Fremdreparaturen wird ausgeschlossen. Die Gewährleistung beginnt für das reparierte Element neu zu laufen, für die restlichen Elemente des Produkts läuft die ursprüngliche Gewährleistungsfrist weiter.

 


b.) Gewährleistungsansprüche bestehen ferner nicht, wenn der Vertragspartner Betriebs- oder Wartungsanweisungen nicht befolgt oder der Vertragspartner oder hierzu nicht berechtigte Dritte in die Vertragswaren eingegriffen haben oder hieran Änderungen vorgenommen haben, oder Verbrauchsmaterialien verwendet worden sind, die nicht den Spezifikationen von Prospec Factory entsprechen.

c.) Für prüf- und eintragungspflichtige Anwendungen, welche mit Zulassungszertifikaten, Prüfberichte, Gutachten oder Eignungserklärungen ausgeliefert werden, besteht keine Gewährleistung auf den Abschluss zur Eintragung/Abnahme bereits beim ersten Prüftermin. 

§ 12 Haftung
a.) Der Kunde ist verpflichtet, allfällige Schäden der Prospec Factory umgehend mitzuteilen.

 

b.) Die Haftung für jegliche indirekten Schäden und Mangelfolgeschäden wird vollumfänglich ausgeschlossen. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für direkte Schäden verursacht durch Grobfahrlässigkeit oder Absicht. Prospec Factory übernimmt keinerlei Haftung für entgangenen Gewinn sowie mittelbare oder indirekte Schäden, die dem Käufer oder einem Dritten entstehen können.

 

c.) Der Kunde ist verpflichtet, sich vor der Bestellung über die nötigen gesetzlichen Richtlinien und Begebenheiten in seinem Land zu informieren und haftet selbst für mögliche Folgen der illegalen Nutzung der Waren. Sofern in der Artikelbeschreibung nichts Gegenteiliges erwähnt ist, haftet Prospec Factory nicht für die strafbare Verwendung der im Einzelfall illegal verwendeten Waren.


In keinem Fall haftet Prospec Factory für mögliche Ansprüche durch Garantieverlust, welche durch Verwendung der durch Prospec Factory verkauften Artikel entstehen können.


d.) Der Kunde verpflichtet sich, prüfpflichtiges Zubehör schnellstmöglich bei einer MFK-Prüfstelle vorzuführen und allfällige  technische Änderungen eintragen zu lassen. Jegliche Haftung für die Folgen einer Nichteintragung oder verspäteten Eintragung durch die Prospec Factory wird abgelehnt.


e.) Prospec Factory übernimmt keine Haftung für die Schäden infolge einer Nichteintragung einer prüfpflichtigen Sache aufgrund von uneinheitlicher Handhabung/Entscheidung durch die Strassenverkehrsämter, MFK-Prüfstellen oder einzelnen Prüfexperten. Die Haftung besteht auch dann nicht, wenn eine identische Sache mit denselben vorgelegten Prüfdokumenten in der Vergangenheit bereits durch ein Strassenverkehrsamt akzeptiert worden sein sollte. Prospec Factory weist jegliche Aufforderung zum Tragen von allfälligen Prüfgebühren oder Unkosten ab.

 

f.) Jegliche Haftung für Hilfspersonen wird vollumfänglich ausgeschlossen.


g.) Ein Umtausch von einwandfreien Produkten ist ausgeschlossen.

§ 13 Schlussbestimmungen
a.) Diese AGB unterstehen schweizerischem Recht. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Produktekauf (SR 0.221.221.1) wird explizit ausgeschlossen.

 

b.) Soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen vorgehen, ist das Gericht am Sitz der Prospec Factory zuständig.


c.) Prospec Factory behält sich vor, die Geschäftsbedingungen jederzeit abzuändern. Die neue Version tritt durch Publikation der Website der Prospec Factory in Kraft.


d.) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen oder des mit dem Vertragspartner geschlossenen Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht.

 

 

 

Unterägeri, 1. Januar 2019